© 2016 by Amin Sheikh. Proudly created with Wix.com

​​Call us:

+91 98 20 212029

+ 91 7738446788

AMINS GECHICHTE DAMALS

Jeder große Traum
beginnt mit einem Träumer.   

Ich war fünf Jahre alt, als ich von zu Hause weglief. Ich konnte die Schläge meines Stiefvaters sowie acht bis zehn Stunden Schichten in einer Teestube einfach nicht mehr ertragen. Ich musste schnell lernen, auf den Straßen von Bombay zu überleben und habe aus dem Müll gegessen und Leute beraubt.


Doch am Schlimmsten waren die älteren Straßenkinder. Sie zwangen die kleineren Kinder, wie ich es eines war, Drogen zu nehmen und zu rauchen. Sie haben uns die Drogen eingetrichtert und uns geschlagen, falls wir uns weigerten. Aber am grausamsten war der sexuelle Missbrauch. Im Alter von acht Jahren gab es keine Tragödie mehr, die ich noch nicht erlebt hatte.


Eines Tages, als ich acht war, sprach mich eine Nonne mit dem Namen Schwester Seraphin an und versuchte mich nach Snehasadan, in ein Waisenhaus für Straßenkinder, mitzunehmen. Ich hatte keine Ahnung, was sie wollte, aber ich bin vom Schlimmsten ausgegangen. Nach Stunden des guten Zuredens ging ich letztendlich mit: Die beste Entscheidung meines Lebens. Snehasadan ist ein Waisenhaus für obdachlose Kinder, aber für mich ist es einfach Zuhause. Zum ersten Mal in meinem Leben fühlte ich mich geborgen und hatte einen Platz, wo ich hingehörte. 

Documentary

XIC students of St. Xavier college of Mumbai, 2014

AMINS GESCHICHTE HEUTE

Tue das Nötigste, dann das Mögliche;
und plötzlich entsteht das Unmögliche.

Ich hatte viele verschiedene Jobs und ich bin sehr stolz darauf, mein eigener Herr zu sein. Doch mein Leben änderte sich schlagartig als ich die Chance hatte, nach Barcelona zu reisen.  Von diesem Moment an wusste ich, dass das Reisen meine Berufung ist genauso wie Leute und Kulturen kennenzulernen.

 

Während meiner Reise durch Europa saß ich in so vielen schönen Bibliotheken und Cafés und mein Herz sehnte sich danach, genau so einen Ort in Bombay zu eröffnen: 

 

Das “Bombay to Barcelona Library Café.”

Aber wie? Ich fing an, meine Geschichte aufzuschreiben und mit dem Verkauf meines Buches will ich meinen Traum wahr werden lassen. Ich brauchte 11 Monate, um mein Buch zu schreiben. Und mit der Hilfe meiner Freunde konnte ich meine Geschichte nicht nur editieren, sondern auch veröffentlichen. 


Ich verkaufe mein Buch auf den Straßen von Bombay. Und oft werden die Menschen, die von meinem Traum hören, meine Freunde und Fremde aus aller Welt kommen zusammen, um zu helfen. Bitte werde einer von ihnen.

 

VIELEN DANK!